Über mich

Simone Glueck

  • 2019: Veröffentlichung des Buches:
    „Das Geheimnis einer glücklichen Geburt“
  • 2017: Veröffentlichung des Buches:
    „Schatz, du musst die Enten noch abholen!“
  • 2017: Ausbildung Hypnotherapie bei Alexander Hartmann
  • 2015: Zertifizierung als Stillberaterin / Stillbegleitung (DAIS)
  • 2015: Zertifizierung zur Trageberaterin (Didymos)
  • 2013: Zertifizierung zur HypnoBirthing Kursleiterin (HBGE)
  • 2013 & 2016: stolze Mutter eines Sohnes und einer Tochter
  • 2011: Rechtsanwältin bis 2012, danach Eventmanagerin

Sanfte Geburt

Mein Einstieg in das Thema der sanften Geburt begann mit meiner ersten Schwangerschaft 2012 und der damit verbundenen Vorbereitung auf die Geburt unseres Sohnes.

Ich stieß damals auf Frédéric Leboyer und sein Werk „Geburt ohne Gewalt“. Und so bekam ich meine Vorstellung für die Geburt unseres Sohnes.

Ich wollte für unseren Sohn auf jeden Fall einen sanften und ruhigen Eintritt in sein Leben, ohne Traumatisierung, ohne Schmerzen, ohne Weinen. Und es war mir wichtig, unseren Sohn selbstbestimmt und aktiv zu gebären.

Über diesen Weg fand ich schließlich zum Hypnobirthing.

Seit wir die Geburt unseres Sohnes so wunderbar mit dieser Methode erleben durften, war für mich klar, dass ich vielen anderen Frauen eine so wunderschöne Erfahrung ermöglichen wollte.
In vielen anderen Kulturen ist das Wissen um eine entspannte und freudige Geburt vollkommen normal. Leider ist in unserer schnellen, technisierten Welt genau dieses Urvertrauen der Frauen in ihren eigenen Körper verloren gegangen.

Schwangeren Frauen zu helfen, wieder zu sich und ihrer eigenen Intuition zu finden und damit eine Geburt wirklich als freudiges Fest des Lebens feiern zu können, war mir seitdem ein persönliches Anliegen und hatte mich letztlich im Jahr 2013 dazu inspiriert, die Kursleiter-Zertifizierung für Hypnobirthing zu machen.

Kurserfahrungen

In meinen Hypnobirthing – Kursen lernte ich über die Jahre, dass jede Frau ihren eigenen Weg für die Geburt ihres Kindes finden muss.

Dies kann mit Hypnose sein, es kann aber auch sein, dass eine werdende Mutter einfach voller Vertrauen und ohne Vorbereitung in eine Geburt geht. Sowohl das Eine, als auch das Andere kann richtig sein.
Die eine Frau möchte ihr Kind gerne zuhause zur Welt bringen, die andere vielleicht lieber im örtlichen Geburtshaus oder Krankenhaus.
Es gibt kein Richtig oder Falsch – das, was sich für Mutter und Kind gut anfühlt, ist der richtige Weg.

Mit Freude und Begeisterung habe ich über die Jahre viele Paare auf ihrem Weg zur Geburt begleiten dürfen. Und mit eben solcher Freude habe ich dann auf die Nachrichten der frisch gebackenen Eltern gewartet. Kam dann die ersehnte SMS mit einem kurzen Bericht, war ich – das gebe ich gerne zu – oft stolz, wenn die Eltern mir berichteten, wie gut die Geburt verlaufen war und wie glücklich alle waren.
Es hat sich im Lauf der Jahre gezeigt, dass die gute Vorbereitung im Hypnobirthing – Kurs, den wir stets mit viel Humor, Lachen und Spaß angefüllt hatten, tatsächlich eine positive Wirkung hatte. Ich konnte sehen, dass wir im Vorfeld gut gearbeitet hatten und so dieser wichtige Tag von den Eltern gemeinsam so gestaltet werden konnte, dass die Geburten für die ganze Familie ein schönes Erlebnis werden konnten.
Und ja, darauf bin ich wirklich ein wenig stolz.

Der Online-Kurs

Warum nun die Entscheidung für diesen Online-Kurs?
Es gibt viele gute Gründe. Ich habe diese Entscheidung getroffen, weil ich mehr Eltern ermöglichen möchte, ihren eigenen Weg für die Geburt zu finden.

Wenn Paare am Samstagmorgen um 10 Uhr bei mir im Kursraum saßen und schon eine zweieinhalb-stündige Fahrt hinter sich hatten, zeigte das einfach deutlich, dass es ein anderes Angebot für Eltern geben muss.

Ich hatte Hypnobirthing – Kurse mit Paaren, die an fünf Wochen hintereinander jeden Samstag mehrere hundert Kilometer Anreise hatten… Der Stress dieser Paare war für mich jedes Mal deutlich spürbar.
In einer Zeit, in der wir uns das Wissen der ganzen Welt mit wenigen Klicks auf unser Handy holen können, ist das Angebot eines Online-Kurses nur konsequent und meiner Meinung nach auch nicht besser oder schlechter als ein Präsenzkurs.

Letzten Endes vermittelt ein Kurs – egal welcher Art – das nötige Wissen für die Geburt. Doch entscheidend sind die Übungen, die eine Mutter für sich, mit ihrem Kind und mit ihrem Partner macht.
Die Hausaufgaben, die ich im Kurs gebe, müssen die Eltern ohnehin für sich zuhause machen, da kann ich nicht helfen. Die richtige Atmung kann ich zeigen, aber üben müsst ihr selbst, da kann ich nicht Händchen halten…

Der Präsenz-Kurs zum Online-Kurs

Ich weiß, dass jeder Mensch etwas anderes für sich braucht. Und ich arbeite wahnsinnig gerne mit Menschen, mit Paaren und vor allem mit schwangeren Paaren.

Für diejenigen Schwangeren, die gerne noch eine persönliche Betreuung für sich haben möchten und die den Raum brauchen, um noch bestehende Fragen in einer kleinen Gruppe klären zu können, biete ich daher in regelmäßigen Abständen einen Wochenend-Präsenzkurs zum Hypnobirthing in einer Kleingruppe für Paare an.
In diesem Präsenzkurs erlernen die Paare über den Online-Kurs hinaus noch eine Hypnose-Technik, die ich ausschließlich bei persönlicher Anwesenheit vermitteln kann.  
Und ich weiß, wir werden an dem Wochenende gemeinsam sehr viel Spaß haben!

Was macht Simone Glueck sonst noch so?

Ich bin Mama von zwei kleinen Kindern. Das sagt vermutlich schon ziemlich viel.
Da bleibt nicht allzu viel Zeit für andere Dinge. Trotzdem nehme ich mir die Freiheit heraus, meiner Leidenschaft, dem Schreiben nachzukommen und produziere so (meistens nachts) ein Manuskript nach dem anderen – in der Hoffnung, dass nach und nach alle davon irgendwann veröffentlicht werden können. Mein Mann stöhnt immer nur, wenn ich mal wieder ein Buch geschrieben habe: „Schnucki, nicht schon wieder! Wir können nicht so schnell veröffentlichen, wie du schreibst!“

Weil mir meine Hypnobirthing – Kurse einfach Spaß machen, freue ich mich sehr, die Präsenzkurse für Paare wieder anbieten zu können, denn die Arbeit mit Schwangeren und ihren Partnern ist einfach immer wieder spannend! 

Und ja, es wird in der Zukunft noch viel Neues von Simone Glueck geben!